Autoren gesucht!
Alles rund um Handgemacht

Faschingskostüm selbstgemacht: Ideen und Inspirationen

Narrenkappe

Über die Faschings-Frage habe ich ja schon berichtet. Wer jetzt aber nicht so viel Aufwand betreiben möchte und sich mit schon vorhandenen Kleidungsstücken behelfen will, für den habe ich im Folgenden ein paar Inspirationen und Tipps.

Faschingskostüm selbstgemacht: Blair Waldorf

Gossip Girl für einen Abend könnt ihr werden, indem ihr euch in eine Robe à la Blair Waldorf schmeißt. Blair hat einen ausgeprägten Sinn für Mode, den ihr mit ein paar Tricks nachahmen könnt. Ein körpernahes, weißes Button-Down-Hemd kombiniert mit einem Plaid-Karo-Rock bildet die Grundlage. Ein gelbes oder rotes Haarband, am besten mit einer Schleife, und eine dazu passende einfarbige Strumpfhose  machen das Outfit charakateristisch. Und wenn ihr einen verkleidungswilligen Freund habt könnt ihr ihm ja ein Chuck Bass Outfit (Knallige Farben, Nadelstreifen, Schmalzfrisur und natürlich Hosenträger) andrehen ;)

“Lebendige” Faschingskostüme

Wichtig beim Verkleiden ist, dass man sich nicht nur auf das Kostüm beschränkt. Richtig authentisch wird eine Verkleidung, wenn man sich auch Mimik und Gestik des Vorbildes aneignet. Im Falle Blair Waldorf wäre das dann der abschätzige Rehaugen-Blick kombiniert mit einem royalen Schreiten. Ihr werdet sehen, dass die Idee hinter eurem Kostüm so viel eher erkannt wird. Außerdem macht dieses “Schauspielern” total viel Spaß.

Faschingskostüme selbstgemacht: Tennisspielerin

Bequem und stylisch: perfekt für eine Party unter Freunden ist die Tennisspieler-Kluft. Farblich solltet ihr euch auf Pastell-Farben beschränken. Für Mädels empfiehlt sich ein weißes Röckchen, ein sportliches Oberteil und der obligatorische Sweater, den ihr euch über die Schultern legt und vor der Brust zusammen knotet. Die Haare bindet ihr euch in einem hohen Pferdeschwanz zusammen und als passende Accessoires könnt ihr noch Schweißbänder anlegen. Kniehohe Tennissocken (Beispielsweise von American Apparel ca. 8€) komplettieren das Outfit.

Faschingskostüme selbstgemacht: Griechische Göttin

Aus einem weißen Bettbezug wird mit wenigen Handgriffen ein göttliches Kostüm. Die Toga einer griechischen Göttin entsteht indem ihr das Laken über eine Schulter drapiert (Toga Wrapping). Alternativ könnt ihr auch zwei große, weiße T-Shirts zweckentfremden: Entfernt bei beiden Shirts den Kragen und die Ärmel und näht einen Saum am oberen Ende. Zieht jeweils ein Gummiband in diesen Saum; eines, das euch am Brustumfang passt, das andere sollte eurem Hüftumfang entsprechen. Jetzt habt ihr ein wallendes Tubeshirt, das ihr in den passenden Rock stecken könnt. Ergänzende goldene Accessoires, wie ein Haarband, ein Gürtel und prunkvoller Schmuck, verpassen dem Ensemble den entsprechenden Glanz.

Faschingskostüme selbstgemacht: Ipod nano

Wie aus Pappkartons extrem witzige Kostüme werden erfahrt ihr hier! Aus großen Kartons, in die man Löcher für Kopf, Arme und Rumpf geschnitten hat,  werden die witzigsten und kreativsten Kostüme. Mit Plakatfarbe könnt ihr einen rechteckigen Karton wie einen überdimensional großen Ipod  bemalen: Ein grandioses Ipod-Kostüm könnt ihr bei  LilSugar sehen.

Faschingskostüme selbstgemacht: Michael Jackson

Ein Renner wird dieses Jahr sicherlich das Michael Jackson-Kostüm. Anleitungen und Ideen, wie ihr den King of Pop am besten wieder auferstehen lassen könnt, bekommt ihr in diesem detaillierten Kostüm-Guide: Hier erfahrt ihr alles über Jackos Kleidung, Accessoires, Schminktipps, Mimik und Gestik.

Stichworte:

, , , , , , , , , , ,
« Wandbehang für das Schlafzimmer
Lesezeichen basteln »

1 Kommentar

  1. Jana sagte am 8. Februar 2010 um 18:48

    Dein Blair-Kostüm ist der Hammer… immer schön ans Haarband denken :-)